HENDRIK ALTMANN

Hendrik Altmann mit seinem Detektor (Foto: A. Hänjes).

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Wirtschaftsjurist (LL.M.), befasse ich mich seit gut zehn Jahren mit der Heimatforschung im Raum Celle und bin seit Juli 2019 als Beauftragter für die archäologische Denkmalpflege in der Stadt sowie im Landkreis Celle ehrenamtlich tätig. Regelmäßig veröffentliche ich Beiträge zur Regionalgeschichte in meinem Blog, halte Vorträge, schreibe Bücher und führe Feldbegehungen durch. Meine Facebook-Seite zur „Heimatforschung im Landkreis Celle“ erfreut sich mittlerweile über 2.300 Abonnenten.

Es ist mir wichtig, die facettenreiche und spannende Geschichte „vor der Haustür“ zu erforschen – gleichzeitig ist es mir ein Anliegen, über neu gewonnene Erkenntnisse zu informieren. Mein Interesse reicht dabei von der Zeit der frühesten Besiedlung bis in die Gegenwart. Im Bereich der jüngeren Geschichte befasse ich mich unter anderem intensiv mit der Zeit des Dritten Reiches sowie dessen vielschichtigen Auswirkungen im Raum Celle. Dieser verfügte einst über eine erhebliche Anzahl von Rüstungsanlagen, die wiederum eine gesteigerte Präsenz von Zwangsarbeitern mit sich brachten. In meinen Augen ist es notwendig, diese Zusammenhänge aufzuzeigen und objektiv aufzuarbeiten.

Vielfach habe ich festgestellt, dass es im Bereich der Heimatforschung kaum Patentrezepte gibt. Es gilt daher selbstständig Methoden zu entwickeln, erlernte Herangehensweisen auf neue Sachverhalte zu übertragen und Quellen miteinander zu vernetzen. Werkzeuge der Regionalforschung, wie historische Karten oder der Einsatz von Metalldetektoren, stellen aus meiner Sicht geeignete Mittel dar, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und zu sichern. In der jüngeren Vergangenheit gab es viele Neuerungen, wie etwa die Digitalisierung historischer Landkarten und Archivbestände sowie die Möglichkeit die bereits vorhandenen Quellen mit neuen Daten, wie etwa hochmodernen Laserscanaufnahmen abzugleichen.

Fingerring von der Fundstelle 24 in Langlingen, Gde. Langlingen, Ldkr. Celle (Foto: H. Altmann).

Vor diesem Hintergrund sehe ich die regionalhistorische Forschung als eine Herausforderung an und freue mich Archäologen, Denkmalbehörden sowie alle Interessierten in diesem Bereich unterstützen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf meiner Internetseite: https://found-places.blogspot.com/ oder unter https://found-places.blogspot.com/2013/08/herzlich-willkommen.html. (Hendrik Altmann)

< zurück zu Finder und Funde

Print Friendly, PDF & Email